spendenbutton

spendenbutton

Unser Angebot für Sie

Das bieten wir Ihnen

  • Für Ihre berufliche Planung und den Einstieg in eine Teilzeitausbildung bieten wir Ihnen im Projekt AITA
  • Beratung und Einzelcoaching, damit Sie Ihre beruflichen Wünsche und Ziele erarbeiten können
  • Modulare Vorbereitungsseminare (1 bis 3 mal halbtags pro Woche und Blockseminare) zu Themen wie Zeitmanagement, Lerntechniken, berufliche Orientierung und Bewerbungstraining
  • Praxistage in verschiedenen Ausbildungsberufen, damit Sie Ihren Berufswunsch überprüfen und erste Einblicke in die Tätigkeiten gewinnen können
  • Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche, Hilfe bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen und Unterstützung bei der Suche nach einem Ausbildungsbetrieb
  • Nach dem Ausbildungsstart stehen wir Ihnen und dem Betrieb bis zu 6 Monate zur Verfügung, um eventuell auftretende Fragen schnell zu klären.

 
Ein Projekteinstieg ist jederzeit möglich.

An wen wendet sich AITA?

Das Projekt AITA wendet sich an alleinerziehende Frauen bis 45 Jahre, die keinen Berufsabschluss haben und Arbeitslosengeld II beziehen. In Einzelfällen können auch Frauen daran teilnehmen, die arbeitslos gemeldet sind und kein Arbeitslosengeld beziehen.

Das Projekt steht Frauen mit und ohne Migrationshintergrund offen. Auch wenn Ihr Kind unter 3 Jahre ist oder Sie sich gerade in der Schwangerschaft befinden, können Sie gerne am Projekt teilnehmen.

Offenes Beratungsangebot

Ab September 2012 findet für alleinerziehende Frauen, die sich über eine Teilzeitausbildung informieren wollen, ein offenes Beratungsangebot statt.

Jeweils Mittwochs von 09.00 - 11.00 Uhr.

Kinder sind herzlich willkommen!

Ihr Kind in guten Händen?

Machen Sie sich keine Sorgen über die Betreuung Ihres Kindes. Während der Vorbereitung auf eine Teilzeitausbildung und auch nach Ausbildungsstart helfen wir Ihnen die Kinderbetreuung zu organisieren.

Unsere Projektmitarbeiterinnen unterstützen Sie darin, einen Kita- oder Hortplatz für Ihr Kind zu organisieren
Nach Absprache kann eine Kinderbetreuung vor Ort stattfinden